Arbeit im Taubenhaus

Im Taubenhaus, dem Herzstück unseres Projekts, müssen verschiedene Tätigkeiten durchgeführt werden, damit der "Betrieb" läuft und die Pflichten unseres Stadttaubenmanagements erfüllt werden.

 

Unser Taubenwart, ein gelernter Tierpfleger, ist dreimal pro Woche vor Ort und übernimmt die Hauptarbeiten. Andere Mitglieder helfen bei den grundlegenden Tätigkeiten, je nach Möglichkeit, mit.

 

 

- Eiaustausch. Die frisch gelegten Taubeneier werden gegen Gipseier  

  ausgetauscht.

- Frischwasser, Futter und Grit werden ausgetauscht bzw. aufgefüllt.

- Grundreinigung des Bodens, Nistschalen, Zeitungspapier wird gewechselt.

- Eingewöhnungskorb und Volieré vorbereiten.

- Entsorgen von anfallendem Müll, Kot, etc.

 

Bei größeren Reinigungsaktionen wird das Taubenhaus von Grund auf gesäubert und innen mit heißem Essigwasser ausgewaschen.

Zudem werden alle Ton- und Kunststoffnistschalen komplett gereinigt oder gegen neue Schalen ausgetauscht.

 

Gelegentlich werden Mittel gegen Parasitenbefall im Taubenhaus verwendet sowie Medikamente / Wurmkuren über das Trinkwasser gegeben, um die Tauben im Haus gesund zu halten.

Parasitenmittel-Reste
Parasitenmittel-Reste
neue Papp-Nistschalen
neue Papp-Nistschalen

 

Zu den weiteren Tätigkeiten zählt auch das Auffüllen der Gebrauchsgegenstände: Taubenfutter, Grit, Sicherheitshandschuhe, Masken, Haushaltsrollen, Zeitungen, Gipseier, Nistschalen, Nistmaterialien, Telefonringe, Desinfektionsmittel, Medikamente, etc.

Da im Haus weder eine Wasserleitung noch Strom angeschlossen ist, müssen die Wasserkanister daheim aufgefüllt und zum Haus transportiert werden.